Sunset
geburtstag und halloween!

hallo, hallo!

ersteinmal möchte ich mich für die vielen anrufe, karten, päckchen und nachrichten bedanken, die ich von euch anlässig meines geburtstages bekommen habe!

das hat mir echt geholfen, dass der tag in der "fremde" nicht so schlimm war- was heißt hier nicht so schlimm? ganz ehrlich er war richtig toll!

viel besser als ich es mir vorgestellt habe! zwar war ich von meiner gastfamilie etwas enttäuscht, da ich keinen kuchen bekommen habe oder so, aber wie es sich heute abend rausgestellt hat, ist das ein kleiner kultureller unterschied! meine gastfamilie hatte mich im vorfeld gefragt, ob wir nicht anlässig meines geburtstages essen gehen wollen. jedoch, meinten sie, wird es nicht genau zu meinem geburtstag , da sie arbeitsmäßig sehr eingespannt sind und noch dazu übers we weg fahren. ich meinte kein problem. ja wir waren heute sushi essen-sehr, sehr lecker- und weil es ja mein "amerikanischer " geburtstag war, gab es dann als wir nach hause kamen eine torte und geschenke! denn hier ist geburtstag, wenn man es festlegt

somit hatte ich dieses jahr so zu sagen 2 mal geburtstag

aber nun zurück zum 26. 10....da ich schon früher schluss hatte, konnte ich jeannine in der stadt und christin(ein mädel, dass ich in richmond kennengelernt hatte) von der greyhound station abholen! wir haben freitag ein bisschen gefeiert! am samstag waren wir dann am lincoln memorial. da haben wir uns dann mit melle(ein mädel aus meinem ehemaligen bio kurs)getroffen. zusammen sind wir dann weiter zum world war 2 memorial gelaufen. zum glück hatte es am samstag morgen (nach 3 tagen dauerregen) aufgehört zu regnen und die sonne kam raus

sonntag waren wir 3 dann noch auf dem arlington cemetery. das war sehr beängstigend, wenn auch eindrucksvoll. allerdings konnte man hier "das land der großen differenzen" wieder deutlich spüren! am sonntag war nämlich auch der washington marathon- und die jubel- bzw. anfeuerrufe konnte man auf dem ganzen friedhof hören. das war schon ein merkwürdiges gefühl!

 

am mittwoch war dann halloween! gleich nach um 5(da habe ich ja immer schluss) habe ich die kleinen umgezogen. henry war ein kätzchen und peter ein hund! sie sahen echt super niedlich aus in ihren selbsgemachten kostümen. dann haben michael, pamela und ich sie in ihren bollerwaagen gesetzt und machten uns auf den weg zum "trick or treat". glaich nach dem ersten haus kam eine nachbarin auf uns zu und meinte, dass um die ecke eine halloween party für die kids sei und da wir erst so kurz hier wohnen, hätten wir sicher keine einladung bekommen, aber wir wären dort herzlich willkommen!

das hat besonders pamela gefreut, denn nun konnte sie endlich die anderen familie in der nachbarschaft mit kleineren kindern kennenlernen! die party war echt süß! überall tobten kleine krokodile, magier, prinzessinen oder kürbisse herrum! und es gab pizza-das war wohl der höhepunkt für peter

als es dann dunkel wurde bin ich zu einem anderen au pair und wir haben uns für die große "parade" in georgetown fertig gemacht!

das war echt voll in georgetown! überall kostümierte leute mit guter laune und polizisten, die den verkehr regeln mussten! ein echtes erlebniss!!!

jetzt freue ich mich schon auf die richtig halloween party morgen! und damit ich da ausgeschlafen bin, werde ich jetzt ins bett gehen!

viele liebe grüße und ich hoffe es geht euch allen gut!

jule

3.11.07 02:33


spaß

hey,

wow nur noch 6 tage und jnine und christin besuchen mich-oder auch ich habe geburtstagdas ist echt toll! und seit gestern weiß ich endlich auch, was ich machen werde!

ich habe nämlich einen club/bar entdeckt, die super toll ist! das black cat!

da gibt es oft kleinere konzerte oder ein dj legt auf-und es wird kein hipp hopp gespielt sondern rock! ich war so froh endlich wieder "ordentliche" musik zu hören und das besste ist- man kommt ab 18 rein!ja ok mal vonden zwei fetten eddingkreuzen auf den händen abgesehen, fühlte sich das echt wie weggehen "zu hause" an!

heute war ich mit ein paar anderen au pairs in alexandria...ein sehr niedlicher vorort von dc. und das wetter war so toll! nachdem es gestern abend mal richtig geregnet hatte, war es endlich nicht mehr so drückend und schwül wie die letzten tage und man konnte am hafen die sonne genießen!

ja morgen ist dann das cultural fair! ein clustertreffen mit allen au pairs aus maryland und der hälfte der au pairs von dc. dank meiner "toller" counclerin wurde ich zum kinderschminken eingeteilt-an sich keine so schlechte sache, aber bei den verwöhnten amikiddies...ich bin mal gespannt!

gut dann werde ich jetzt mein schlaf defizit der letzen woche ausgleichen!

liebe grüße

jule

21.10.07 02:35


der herbst ist da!

hallo!

oh ja die letzte woche habe ich eindeutig gemerkt, wie anstrengend es auch sein kann, 2 kleine jungs zu betreuen. ich war etwas krank und fühlte mich nicht in der lange mit beiden auf "große" bustour zu gehe-das heißt mit ihnen in die stadt zu fahren und etwas aufregendes zu machen. ja peter ist ein sehr aktives kind, dass immer "bespaßt" werden muss und da nun nicht so viel aufregung da war, war er sehr unausgeglichen, das heiß hat seine kräfte bei mir wieder ausprobiert. henry will jetzt gar nich mehr sitzen- am liebsten nur noch stehen, ja und wenn ich ihn hoch nehmen möchte um hinter peter her zu rennen, dann mag er das auch nur bedingt. er kann sich jetzt auch schon an einem stuhl festhalten und für einige zeit stehen-nur ganz allein hinstellen klappt noch nicht...aber es ist echt so schön zu sehen wie schnell er sich entwickelt und welche großen vortschritte er in richtung laufen macht!!! also wird es nicht mehr lange dauern, da habe ich zwei herumtollende kiddies!

gestern hatte ich das erste playdate hier in dc. es war echt lustig und ich glaube peter braucht das öffter, damit er auch lernt mit kindern umzu gehen.

ein au pair aus israel wohnt nur 2 straßen weiter und kam mit ihrnen kindern(4 jahre, fast 3 jahre, 4monate) zu besuch und wir haben im garten gespielt-das heiß die beiden älteren geschwister haben miteinander gespielt und peter war mit seinen plastik golfschlägern beschäfftigt...

aber ich habe gesehen wie gut erzogen kinder hier auch sein können- das heißt wie gut peter erzogen ist! ja wenn wir nämlich irgendwo anders sind, fragt er, wenn auch mich, ob er mit den spielsachen spielen darft. die kinder gestern sind-kaum angekommen- erstmal durch ganze haus gerannt und haben nach spielzeug gesucht, das ihnen gefällt und als das au pair meinte, dass sie erstmal fragen müssten ab es großes geschrei...

 

seit mittwoch ist es nun auch hier kein sommer mehr! ja in der voherigen woche haben sich schon mehr und mehr blätter gefärbt, aber es waren noch so um die 30 grad. jetzt jedoch braucht man einen dicken pulli-und herny hatte auch schon sein mützchen auf.

das komische ist nur, dass man im haus gar nicht mitbekommt, wie warm oder kalt es draußen ist, denn wir haben hier einen anlage, die automatisch von klimaanlage auf heizug umstellt, so dass immer die gleiche temperatur in den räumen besteht...jaja jetzt weiß ich auch, warum hier so viel energie verbraucht wird!

gut dann werde ich mal etwas frühstücken!

liebe grüße

jule 

13.10.07 14:12


welcome to washington DC!

salve!

also am anfang möchte ich loswerden, dass es mir leid tut, dass ich länger nichts von mir habe hören lassen.

ja das hatte 2 gründe: erstens hatte ich ca. eine woche hier kein internet und 2. als ich dann welches hatte, keine zeit mehr


 der umzug war sehr stressig...irgendwie ging alles drunter und drüber.und bis heute sieht das haus noch etwas nach umzug aus! denn die möbelpacker haben am ende des umzugtages alle katons nur noch ins basement geschafft..ja und ein großteil steht da noch. zum anderen ist peter genau zu diesem zeitpunkt auf die idee gekommen, jetzt doch mal bei allen seine grenzen aus zu testen. d.h. beim mittagsschlaf muss man sitzen bleiben, bis er eingeschlafen ist und abends will er gar nicht ins bett und schreit schon mal 2 stunden...tja pamela und ich machen das nicht so wircklich mit. d.h. ich lese ihm zum mittagsschlaf, wenn er nach dem ersten buch noch nicht eingeschlafen ist, ein zweites vor und dann geht  ich...meist schläft er dann auch nach 10 minuten schreien ein. ja michael dagegen geht immerwieder hoch...tja und so geht das jetzt schon gute 2 wochen...aber es wird besser!hoffe ich ja letzte woche war doppelt hart da einige handwerker da waren und peter total verwirrt war. ja und er hat mich ins handgelenk gebissen! ja aber nach einigen sanktionen und einem gespräch mein pamela und mir hat er hoffentlich jetzt verstanden, dass es nicht nett war!

in der ersten woche war ich mit beiden kids auch schon in 2 der tollen(kostenlosen!) smithonian museen. das aufregensde daran war allerdings die fahrt. denn ich wohne jetzt ja in einer großstadt und da fährt man BUS(zitat pamela). da und so bin ich mit beiden kindern und kinderwaagen zur haltestelle losmaschiert. zum glück ist die nur 2 blocks entfehrnt. und busfahren ist voll billig. eine 3-stunden karte kostet $1,25!

ja das schwierige ist nur, dass der bus auf dem rückweg leider eine andere route fährt und so stande ich auf dem nach hause weg ca. 20 minuten an einer falschen haltestelle tja ich war ja so wie so verwundert, dass ich ohne stadtplan bisher alles gefunden habe

peter war total begeistert vom air and space museeum. auch wenn er sich nur für die ganzen flugzeuge und helikopter interessiert hat-tja er ist halt ein richtiger junge! 

und henry-ja da er keinen "morningnap" machen wollte, hat er die ganze zeit geschlafen aber sonst ist er unglaublich wie schlell er wächst und was er so alles dazu lernt! er kann jetzt alleine sitzen und das sogar länger als 10 minuten! langsam lernt er auch sein spielzeug selber zu greifen, macht fast jeden tag einen neuen laut(seit gestern kann er mit der zunge schnalzen) und heute konnte er mit meiner hilfe das erste mal aufstehen...es ist so toll all diese kleinigkeiten zu beobachten und dann am abend den eltern zu erzählen oder sogar manchmal zu zeigen!

 

letzten samstag war ich mit 2 anderen au pairs aus dc in annapolis! zufälligerweise war da gerade auch boat show! also lagen im hafen ganz viele segelboote da kam echt urlaubsstimmung auf, zumal es auch ca.30 grad waren! in annapolis(übrigens die haupstadt von maryland) ist auch die navy academy. und man durfte sogar auf den campus! der war echt super schön..die krönung des tages war, dass nicht weit von uns eine strechlimo vorfuhr und ein hochzeitspaar(der mann natürlich in weißer navy uniform) ausstieg um die hochzeitsfotos zu machen. 

doch wie das leben es so will, folgt nach einem perfekten tag ein nicht ganz so schöner: seit sonntag habe ich etwas schnupfen(bestimmt durch die jetzt ständig laufende klimaanlage)-aber das ist nicht so schlimm!

viel schlimmer war, dass pamela beraubt wurde! sie war an der tankstelle und hat ihr auto betankt, in diesem moment hat jemand von der anderen autoseite ihre brieftasche gestohlen-mit $65 baargeld und allen kreditkarten, führerschein und bonuskarten...das krasse daran war, dass in diesem stadtteil so etwas ständig passiert! als ihre assistentin am amend zum abendbrot kam gerüßte sie sie nurnach diesem vorfall nur mit:"welcome to the city!"...aber glück im unglück: die räuber hatten keine waffe dabei, es war noch der virginia führerschein mit der alten adresse und die kinder saßen nicht im auto! nun bin ich vor dem nord-osten dieser stadt gewarnt!

aber ansonsten geht es mir prima! ich habe mir der familie echt super, super glück gehabt, denn sie ist immer noch super nett! und sie auchten weiterhin sehr auf die einhaltung meiner 45 stundenwoche!!!

gut, ich werde mich bemühen in zukunft öffter einen kleinen eintrag zu erstellen!

liebe grüße aus DC!

jule 

9.10.07 03:52


homeless

ein liebes hallo an euch da draußen,

gestern war das finale im kartons und schränke in den umzugstruck packen.ja 3pm war dann auch alles drin und es konnte das putzteam die arbeit beginnen...5.10pm sind wir dann ein letztes mak durch die leeren raäme gegangen...es ist schon ein merkwürdiges gefühl, aber das hat man bei einem umzug ja meistens. aberschließlich ist ein "ende" ja auch immer ein nuerer anfang! dann sind wir in die pension gefahren...was heißt hier pension...oh mein got ich glaube meine gasteltern habe echt eine falsche vorstellung von super hotels. es ist nämlich ein marriot residence inn...ja und es ist so zusagen eine suit mit wie immer super service und ralphie, der hund durfte sogar mit!ja diesmal ist es also 2 etagig, und es trennt keine wand die schlafräume ab...ja deshalb war ich gestern nacht echt etwas von dem hund genervt...der hat dauernd gebellt...aber irgendwann war dann doch die müdigkeit stärker...heute war, was dir kinder angeht, einer der bessten tag! peter war so was von bezaubernd und brav und einfach nur liebenswert! das war er echt lange nicht mehr, ich hoffe dass sich diese tage häufen, dann ist es hier noch einfacher ja anscheinend brauchen hier die kinder echt aktion und sich dauernd wechselnde umstände um lieb zu sein:

ja der tag heute begann damit, dass pam festgestellt hat, dass der kinderwaagen noch bei freunden steht und 2 kinder schleppen ist einfach unmöglich! ja leider wusste weder sie noch michael die genaue adresse...also habe ich dann irgendwann die freundin an der strippe gehabt...ja sie erklärte mir, dass 1. der kinderwaagen im hinterenteil steht- d.h. ich einen kleinen weg zum hintereingang finden musste und2. sie eine alarmanlage haben...ja sie hat mir den code gegeben und erklärt wo ich sie ausschalten kann. kilngt soweit nicht so schwierig. nur hat man nur 60 sec zeit um die alarmanlage aus zuschalten, nachdem man die tür aufgeschlossen hat.

ja nach 10 minuten suchen habe ich dann den hintereingang gefunden, leider wollte aber peter genau in dem moment meine aufmerksamkeit, als ich die tür aufgeschlossen habe- ja und da war ich zu langsam für die alarmanlage ging los: tool sache, denn nun hatte ich 2schreiende kinder und die trönende alarmanlage... irgendwie nach ein paar telefonaten hörte die arlamanlage endlich auf unnd mit ihr waren auch die kinder ruhig. ja und dann waren wir heut nachmittag noch im childrens museum-und peter war diesmal nicht so schüchtern. es war echt schön-zudem kam später noch ein anderes deutsches au pair mit ihren kindern...um den schönen tag noch ausklingen zu lassen, gehe ich nachher noch etwas mit christin(einem au pair) etwas essen...ja und der kaufvertrag von dem haus in richmond wurde heute 3pm unterzeichnet! also gibt es jetzt wircklich kein zurück mehr!

gut dann hoffe ich auf einen braven peter morgen und einen lachenden henry morgen!!

liebe grüße wahscheinlich das letzte mal aus richmond,jule 

19.9.07 01:02


ah da ist noch eine kiste- umzug mit der bolanis family!

hallo hallo,

ich kann euch segen, die letzte woche war wieder so ereignissreich und es war wieder sehr witzig zu erfahren, wie wenig vorrausschauend meine gasteltern manchmal denken aber gerade das macht sie so sympatisch...das eben doch nicht alles so perfekt ist, wie es pam immer haben möchte

montag und dienstag hatte michael geschäfftlich in nyc zu tun, d.h. sehr lustige weiberdinner mit pam...ja und dienstag erzählte sie mir dann, dass doch schon morgen die möbelpacker kommen um alles in kartons zu verstauen-eigentlich war freitag gesagt... ja und somit wuselten wir 2 dann noch im ganzen haus herum um alles in sicherheit zu bringen, was die nächsten 1,5 wochen benötigt wird. und ich haben wieder meine riesen koffer gepackt, damit die umzugehelfer ncht so viel zu tun haben

also ging es mittwochlos-und die umzugehelfer waren, wie auch nicht anders zu erwaten, schwarze...so typisch südstaaten! donnertag war dann alles in kisten verstaut und peter hatte eine neue lieblingsbeschäftigung: versteckespielen zwischen den kartons

freitag kam denn dr ca. 20 meter lange umzugstruck mit 6 helfern. der truck war echt so riesig!der wahnsinn!und peter hat es gefreut...endlich konnte er mal in so ein riesiges "auto" hineinschauen. nur etwas komisch fand er, dass nun alle seine sachen darein kam-das hat ihn sehr verwundert. außerdem konnte er nun nicht mir seinen "tschutschus"(eisenbahnen)spielen...schwierige angelegenheit...

nun ist das haus 3/4 leer und es ist sehr komisch! ja cleverer weise habe ich nur daran gedacht besteck für die kleinen in "sicherheit" zu bringen... d.h. seit donnerstag abend essen wir immer außerhalb...oder laden uns bei bekannten ein

heute ist noch ein kleiner abschied von den au pairs hier geplant...und ab montag sind wir denn "obdachlos"...naja oder bessergesagt wohnen in einem hotel in richmond für 2-3 tage.

und freitag ist es dann endlich soweit! da können wir in das neue haus in d.c. welches übrigens ganz in der nähe vom d.c. haus des vizepräsidenten liegt...

liebe grüße (noch) aus richmond,

jule 

15.9.07 18:30


die staaten und das autofahren...

hallo!

also heute will ich mal kurz über meine tollen erlibnisse mit den autos hier berichten.

bevor ich hier her kam, habe ich mich echt gewundert warum man maximal nur 65 meilen(also ca.110kh/h) fahren darf. nun weiß ich warum!

zum einen gibt es diese nicht tüv geprüften autos, bei denen schon mal die bremse nicht richtig funktioniert, obwohl man den wagen gerade von der werkstatt geholt hat, dann gibt es dann noch die bestimmung, dass man rechts und linke überholen darf, dass man auch telefonieren darf ohne freisprech einrichtung-und es ist fast schon erstaunlich, wenn man einen fahrer ohne handy am ohr sieht- und dann das noch viel größere problem: die straßen! oh ja! wenn man sich nicht gerade auf dem downtown express high way befinden, dann ist es keine seltenheit, dass da einfach so riesige löchere mitten auf der staße sind! die sind teilweise so groß, dass man, auch wenn man sie "mittiig nimmt" zwangsläufig mit einem rad rein kommt und wenn man nich auf 25 meilen abbremst auch aufsetzt...jaja ich werde mich nie wieder über deutsche straßen beschweren!!! echt!

das nächste lustige erlebniss war mein erstes mal tanken: ja hier bezahlt man gleich an der zapfsäule! man muss nur noch danach einen hebel nach oben schieben...ja blöd nur, wenn man das nicht weiß

also bin ich in den shop rein und der mann hinterm tresen hat mich etwas verwundert angeschaut, als ich ihn fragte, ob er mir es bitte mal zeigen könnte...jaja da habe ich mich gleich wieder als "ausländer" geoutet...

 

__________________________________

dieses we sind meine gasteltern nach pittsburg zu seinen eltern gefahren. und ich hatte freitag schon frei. das war auch mal nicht schlecht. heute war ich denn mit 2 anderen aupairs in colonial williamsburg. es war zwar nicht so wie ich es mir vorgestellt habe, denn das dorf war sehr weitläufig und datte betonierte straßen, so dass es nicht wircklich 100% das leben vor 400 jahren wiederspiegelte, aber die kleinen "handwerkerläden" wie ein schmied oder ein sattler waren richtig niedlich!

später sind wir dann noch in eine outlet mall gefahren - aber leider hat sie meine vorstellungen nicht so richtig erfüllt  

aber da ich ja am 18. nach washington d.c. ziehe, wird sich dort noch die ein oder andere shopping gelegenheit bieten

dann schicke ich euch ein paar sonnenstrahlen aus dem immernoch 30 warmen richmond!

liebe grüße, jule

9.9.07 04:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Startseite Gästebuch Seite1 Seite2 Seite3 Seite4 Seite5 Seite6 Seite7 Seite8 Seite9 Seite10
Gratis bloggen bei
myblog.de

www.myblog.de/houssein