Sunset
silvester und der start in 2008!

hi!

nun will ich euch auch endlich mal von meinem silvester hier erzählen!

es war sehr ruhig- aber super schön- ohne streitereien und zickereien (wie es ja bei mir in den letzten jahren des öffteren der fall war )

ich war mit tina (ein deutsches au pair und mitlerweile eine sehr gute freundin) ihrer schwester ( sie war zu besuch hier) bei evi (einem anderen deutschen au pair). evi hatte auch noch eine freundin aus deutschland zu besuch! da wir uns das mit dem sekt kaufen ( ich ja so wie so nicht, aber die anderen sind alle über der magischen 21) etwas spät überlegt hatten und im supermarkt dann kein vermögen für ein bisschen sprudel ausgeben wollten gab es zum anstoßen saft...jaja so richtig anders!

ab um 11 haben wir dann die live übertragung vom timer square in new york auf dem riesigen, aber leider schwarz/weiß fernseher geschaut und genau um 12.00 hat mich mein papa angerufen! da habe ich mich sehr gefreut und finde es immer noch so erstaunlich wie man es auf die sekunde genau auf diese distanz schaffen kann :D

ein paar minuten später kam dann auch noch ein anruf von meiner mama also hätte ich fast keinen schöneren start ins neue jahr haben können- liebe ausgeglichene menschen um sich und die familie zu hause, die an mich denkt

da tina, ihre schwester und ich dann doch noch etwas müde von unserem ein-tages-ausflug nach new york city am tag zuvor waren sind wir auch nicht so lange geblieben...also alles in allem was mein silvester sehr anders- aber richtig schön! 

 

dank meiner tollen gastfamilie hatte ich am 1.1. frei :D aber den tag habe ich zu erholen genutzt, denn die tage zuvor mit den kranken kindern waren doch sehr anstrengend!

doch am 1.1. hat mir das neujahrsspringen und das sektfrühstück gefehlt...aber nun habe ich ja eine sache mehr auf die ich mich dann "uz hause" wieder freuen kann

die tage danach waren leider auch nicht viel einfacher- wir haben wieder mit dem töpfchentraining mit peter angefangen und michael war TOTSTERBENDSkrank..hat er zumindest behauptet ...jaja somit hat er nur von zu hause aus gearbeitet..und ich hatte noch ein kid mehr

seit letzter woche gehen die boys 2 mal die woche in eine spielgruppe- das isr richtig schön! so ein bisschen wie kindergarten in deutschland, nur dass jedes kind eigentlich eine erwachsene person zum "bespielen" hat.

um 10 uhr gib es immer einen morgenkreis und es werden lieder gesungen und geschichten vorgelesen... sehr schön, besonders für peter! denn peter ist immernoch super schüchtern wenn er fremde kinder sieht die rumtollen...aber das gibt sich sicher! 

eine sache ist doch etwas anders als in einem deutschen kindergarten: zu zeit sind wieder viele kinder erkältet- es ist halt winterzeit! ja und somit war eine der "erzieherinnen" nur damit beschäftigt mit der klinexboc rumzurennen und dann alles was ein kränkliches kind angefasst hat gleich zu desinfizieren...willkommen in amerika, nicht!

 

gestern durfte ich dann auch mal wieder ersatzmama spielen- also so voll und ganz, denn sowohl michael als auch pamela hatten viel auf arbeit zu tun- und peter musste nochmal zu kontrolle zum arzt!

beide elternteile meinten es sei nicht weiter schlimm. ja blöd nur dass ich ja 2 babys hab und der termin auch noch voll in der eigentlichen mittagsschlafenszeit lag... d.h. erstmal ne stunde im wartezimmer henry beruhigen, weil er im auto schon eingeschlafen war, denn mit henry dösend auf dem arm und peter an der hand ins sprechzimmer.

einen haufen fragen vom arzt beantworten un dann musste noch irgendetwas aus peters ohr entfernt werde, dass ziehmlich weh getan haben muss... es hat mir fast das herz gebrochen,  als peter dann auf einmal vor lauter schmerz angefangen hat zu weinen...ja und von peters weinen hat henry angefangen zu schreien...ja schon toll mit 2 weinenden kindern dann auch noch ein abschluss gespräch mit dem arzt zu führen...

aber gut ich habs hinbekommen :D aber so schnell muss ich nicht wieder alleine mit meinen 2 süßen dahin...

heute war es auch wieder sehr turbolent...pamela ging es nicht gut und sie wäre fast zusammen gerutscht- aber sie hatte einen termin in einer sehr guten privatschule wo peter nächstes jahr am liebsten hingehen soll... außerdem ist ihr chef im urlaub und somit ist sie fast unverzichtbar auf arbeit gewesen- deshalb konnte sie auf keinen fall heute auch nur eine halbe stunde länger zu hause bleiben und sich um himmelswillen auch nicht ins bett legen...ja das ist auch so eine sehr bemerkenswerte, aber vielleicht nicht ganz gesunde lebenseinstellung hier in den usa- man verpasst keine verabredungen, keinen termin und geht immer zur arbeit...gibt also alles bis zum letzten...und wenn es doch nicht geht gibt es ja auch noch tylenol (das allround medikament)  

ok so viel für heute! ich hoffe, dass es in den nächsten tagen wieder etwas kühler wird, denn ein januar mit 18 grad ist auch hier nicht normal.

liebe grüße!

jule 

 

10.1.08 01:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Startseite Gästebuch Seite1 Seite2 Seite3 Seite4 Seite5 Seite6 Seite7 Seite8 Seite9 Seite10
Gratis bloggen bei
myblog.de

www.myblog.de/houssein