Sunset
Besuch der Rockies und der Wüste :D

Hallo, hallo!

 

nachdem ich jetzt schon wieder eine Woche in DC bin muss ich euch ja endlich mal von meinem Ski- und Poolurlaub mit meiner Gastfamile erzählen!

Am 9.2. sind wir 5 (pamela, Michael, Peter, Henry und ich) nach Denver/Colorado geflogen! Dort wohnt die Schwester von Pamela, die übrigens im Juni heiratet, und ihr Verlobter!

nach einem sehr anstrengenden Flug, weil Henry meinte er muss mal eine Stunde lang durchschreien, kamen wir dann im Schnee an. Na gut in Denver selbst lagen nur noch ein paar Krümel,  aber am anderen Morgen sind wir um 5 Uhr in die tollen winterlichen und schneereichen Berge losgefahren. Pamela, ihre Schwester und die KIds sind aber später nach Vail gefahren und haben unsere Ferienwohnung schon etwas eingeräumt.

 Das Wetter an diesem Sonntag war überhaupt das schönste der ganzen Woche und von "Julie´s View" hatte man einen gigantischen Ausblick- es ist anzumerken, dass ich das letzte Stück mit kompletter Skiausrüstung hoch LAUFEN musste, da es zu stel für die seilbahn war! Ja an diesem Punkte war ich etwas mürrisch auf Michael und Scott(der Verlobte von Pamela´s Schwester)...

Unsere Ferienwohnung war echt super!!! Man musste nur 5 Minuten laufen und war an der Gondel und überhaupt war alles sehr europäisch! Denn Vail selber ist ein Fußgängerdoft und es bewegen sich alle auf weiteren Strecken mit dem Skibus fort! Sehr erstaunlich! Auch war ich froh, dass Pamela´s Schwester einen Saison Skipass hat, denn so haben unsere Lifttickest nur $60 gekostet- PRO tag

Es war sehr lustig Peter das erste Mal auf Skiern zu sehen, auch wenn er festgestellt hat, dass er den Schnee(im Gegensatz zu seinem Bruder Henry) nicht so mag!

Am 3. Tag war ich dann mit Babysitten dran und war nicht Skifahren! Aber es war trotzdem nicht langweilig, da ich mit Peter und Henry im Schnee gespielt habe und wir danach in einem französischen Restaurant essen waren- gut für meine Begriffe war es etwas zu "fancy" für ein lunch und noch dazu nur mit den Kids, aber es war eine Empfehlung von Michael... und die Kinder haben sich echt wie Engel benommen!!! Und wurden nur gelobt.

Am Donnerstag hat Henry dann fieber bekommen- wie sich Freitag in der Notaufnahme herausstellte nur wegen seinen Zähnen, aber es war trotzdem eine große Aufregung, zumal ich vormittags auch wieder auf die Kleinen aufgepasst habe.

Am Freitag Vormittag bin ich dann alleine Ski gefahren, da Pamela mit Henry zum Arzt ist und MIchael das Auto für die Weiterfahrt nach Denver gepackt hat. Es war ein sehr starker Schneesturm an dem Tag und ich bin der Meinung in Eurpoa hätten sie auf jeden Fall die Lifte zugemacht! Aber hier ist ja alles auf Fun ausgelegt und es macht ja bekanntlich super viel Spaß im Tiefschnee zu fahren!!! :D

Am Donnerstag Abend waren wir dann mit Pamela´s Schwester und Verlobten zum Valentinstag essen- sehr lecker! Freitag Morgen ging es dann auch schon mit dem Flieger weiter nach Palm Springs wo am Wochenende eine Hochzeit von Freunden von Michale und Pamela statt fand! Das witzige ist, dass sie die beiden von 5 Jahren bei Michael´s und Pamela´s Hochzeit kennen gelernt haben!!!

Es war eine große Temperaturdifferenz, denn während es in Vail maximal um die 0°C waren(meist amer um -10°C) waren es in Palm Springs um die 25°C. Es kam einem aber nicht so warm vor, da es sehr arid dort ist! Ok was will man von einem "Plastikort" in der Wüste auch anderes erwarten?

Palm Springs ansich hat meine Erwartungen echt übertroffen! Ich dachte man könnte nicht viel mehr sehen als den Pool des Hotels, aber die Landschaft dort ist echt gigantisch! Man sieht überall Palmen und im Hintergrung sind viele Berge, deren Gipfel teilweise schneebedeckt sind! Und als ich an einem morgen am 20 minuten entlang der Hauptstraße gelaufen bin, war ich plötzlich mitten im nirdengwo! Sehr kontrastreich zum schillernden downtown- ein kleines Las Vegas!

Eigentlich musste ich mich immer nur abends um die Kids kümmern, so dass ich die Sonne Californias sehr genießen konnte! Ich war mit den Kids abends essen und hab sie dann ins Bett gebracht. Eigentlich war geplant, dass Peter und Henry am Sonntag ein paar Stunden mit zur Hochzeit kommen, aber da beide sich wohl zu lange schon von zu Hause weg befunden haben und somit auch einige grundlegende Regeln vergessen haben, bin ich mit ihnen im Hotel geblieben!

Besonders Peter brauchte mehrere "cool offs" und am letzten Tag war ich auch ein bissel froh bald wieder in den alltag zurück zukommen.

 

Seit dem wir wieder in DC sind hat sich Peters Benehmen wieder sehr verbessert, auch wenn er erst seit dem Wochenende wieder seinen richtigen Schlafrhytmus gefunden hat.

Henry hingegen ist immer noch etwas von der Rolle- das kann aber auch damit zu tun haben, dass er immernoch mit seinen Zähnen "kämpft" und sein Freitag keinen "morning nap" mehr macht.

 

Es war aber ein super toller Urlaub und ich bin meiner Gastfamilie echt dankbar, dass sie mich mitgenommen haben! 

bis dahin! viele liebe Grüße aus DC!

jule 

 

 

 

27.2.08 00:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Startseite Gästebuch Seite1 Seite2 Seite3 Seite4 Seite5 Seite6 Seite7 Seite8 Seite9 Seite10
Gratis bloggen bei
myblog.de

www.myblog.de/houssein